Slab Track Austria

  • Berlin Hauptbahnhof Lupe
  • Berlin Hauptbahnhof Lupe

Slab Track Austria – eine nachgewiesene Erfolgsbilanz

 
Schneller, sicherer und langlebiger – diese Anforderungen müssen heute Hochleistungs- und Hochgeschwindigkeitseisenbahnstrecken erfüllen, denn ihr Bedarf steigt seit Jahren stetig an.
 
Sicher und langlebig müssen daher auch die Oberbausysteme beschaffen sein, die Geschwindigkeiten bis zu 360 km/h ermöglichen.
 
Genau diese Kriterien erfüllt die Feste Fahrbahn „Slab Track Austria“ (STA), System ÖBB-PORR, auf Basis einer elastisch gelagerten Gleistragplatte. Mit Slab Track Austria, kann PORR Sie in die Bahn-Zukunft bringen.
 
Das schotterlose Slab Track Austria System, das in Zusammenarbeit von PORR und ÖBB entwickelt wurde, ist in Österreich seit 1995 das Regelsystem bei Festen Fahrbahnen und wird beim derzeit längsten Eisenbahnprojekt in Deutschland, VDE 8 (Verkehrsprojekt der Deutschen Einheit 8), zwischen Halle und Coburg/Ebensfeld eingebaut. Es ermöglicht Millionen von Bahnreisenden, ihre Destination auf der verlässlichen, komfortablen, von der PORR gebauten Bahn, zu erreichen.
 
PORR‘s Slab Track Austria Technologie ist ein erprobtes System, das sich durch die Qualität der sorgfältig konzipierten und ausgewählten Komponenten, und des ganzen Systems als Stand der Technik etabliert hat. Die wahrscheinlich nachhaltigste Qualitätsprüfung, ist der Test der Zeit. Seit dem ersten Einbau 1989 ist das Slab Track Austria System quasi wartungsfrei. Ein Plattenaustausch auf Grund eines Qualitätsmangels oder Versagens der Festen Fahrbahn war nie notwendig, obwohl dies mit PORR‘s Fester Fahrbahn leicht möglich ist. Die geplante Lebensdauer des Systems beträgt mindestens 60 Jahre.