06.03.2015
BU 4 Infrastruktur / Abteilung Bahnbau erhält Auftrag der Österreichischen Bundesbahnen im Wert von 9,8 Millionen Euro
Bauarbeiten bei Güterzugumfahrung St. Pölten beginnen im März 2015

System ÖBB-Porr mit Befahrbarkeit im Wienerwaldtunnel, gebaut in 2010/2011. Dieser Teil der Westbahnstrecke wird mit 250 km/h befahren.

Die Abteilung Bahnbau baut die Feste Fahrbahn in Österreich weiter. Unter unserer Federführung werden insgesamt 7.394,80 m Bahnstrecke mit dem System „ÖBB-Porr Elastisch gelagerte Gleistragplatte“ ausgeführt.

Im Auftrag der ÖBB beginnen ab 02.03.2015 die Bauarbeiten zur Erstellung der Festen Fahrbahn in Pummersdorfer Tunnel, Baulos GUM 6.2, Lückenschluss St. Pölten – Loosdorf. Zurzeit führt die Westbahnstrecke Wien-St. Pölten durch das Stadtgebiet St. Pölten. Die Güterzugumfahrung durch den Pummersdorfer Tunnel ermöglicht in Zukunft die Umleitung des Schwerverkehrs und entlastet den Bahnhof St. Pölten von Durchgangs- und Güterverkehr.  

Als Teil des ÖBB Auftrags  in der Höhe von 9,8 Millionen Euro werden folgende  Oberbaumaßnahmen ausgeführt: 

·        Herstellung der Festen Fahrbahn mit befahrbaren Abdeckplatten

·         Masse-Feder System

·         Herstellung der Löschwasserleitung 

·         Lärmschutzmaßnahmen (Portalbedämpfung)

 

Die Gleisanlage wird im Pummersdorfer Tunnel zweigleisig Feste Fahrbahn mit 3.697,40 m je Gleis, ausgeführt.

Feste Fahrbahn ÖBB-Porr ist Regelsystem bei den Österreichischen Bundesbahnen. Firma Porr produziert im Auftrag der ÖBB die Gleistragplatten.

Firma Porr hat auf der Strecke von Wien bis St. Pölten bei folgenden Projekten Feste Fahrbahn eingebaut: 

Lainzertunnel                           2010                 mit 18.075 m

Wienerwaldtunnel                     2010/2011        mit 26.406 m

Tullnerfeld Baulos 10.3             2010/2011         mit 12.285 m

Perschlingtal Baulos 7,              2009/2010         mit 12.285 m

Knoten Wagram,                      2003                 mit   2.870 m

 

Um mehr vom System ÖBB-Porr  bzw. Slab Track Austria zu erfahren, folgen Sie bitte folgende Link http://www.slabtrackaustria.com/index.php?id=5121&L=0