03.12.2013
VDE 8.2 Gleisbauarbeiten Fertig - Bauzeiten Eingehalten

PORR erreichte mit der Vollendung des Baus von rund 100 Kilometer zweigleisige Strecke des VDE 8.2. Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnprojektes auf der Strecke von Erfurt nach Leipzig bzw. Halle unter Einhaltung der Bauzeiten einen wichtigen Meilenstein.

 

Vertreter der Deutschen Bahn, des Landes Thüringen und Sachsen-Anhalt feierten den Lückenschluss am 25. November.

 

Porr setzte sein renommiertes Slab Track Austria (Feste Fahrbahn System ÖBB-PORR)  beim Bau von ca. 200 Kilometern Feste Fahrbahn Gleise ein. 34.000 Gleistragplatten, welche in Thüringen produziert wurden, sind nach dem just-in-time Prinzip auf 60 km Freilandstrecke, in 3 Tunneln und auf 6 Talbrücke eingebaut worden.

 

Der Fertigstellung folgen Testfahrten in einem Zeitraum von sechs Monaten, bevor im Dezember 2015 die Inbetriebnahme erfolgt und die ersten Passagier- und Güterzüge die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke befahren werden.

 

Slab Track Austria ist ein erprobtes  System mit einem Lebenszyklus von mehr als 60 Jahren. Einige der wichtigsten Vorteile des Porr-Systems sind die Tatsache, dass kaum eine Wartung erforderlich ist, eine hohe Präzision der Strecke, die eine reibungslose Bahnfahrt ermöglicht, einen Schall- und Erschütterungsschutz sowie eine sehr hohe Zuverlässigkeit. Das System Slab Track Austria ist seit 24 Jahren wartungsfrei unter Betrieb. Der Installationsprozess ist schnell und ein gut durchdachtes Reparatur- und Austauschkonzept ermöglicht schnelle Reparaturen bei Entgleisungen und eine Nachregulierung bei Senkungen.